Schweizerische Nationalbank
Bearbeitungsmodus aktiv
Markt und Preisbildung

Markt und Preisbildung

«Lernspiel Pitgame»

Wenn der Markt spielt: erleben, wie Preise entstehen.

Vermittelt werden Grundkonzepte wie Preisbildung auf Märkten, Gleichgewicht, Angebot und Nachfrage sowie Markteffizienz.
  • Das Spiel «Pitgame» basiert auf einer interaktiven Präsentation.
  • Gespielt wird im Plenum mit mindestens 12 Lernenden.
  • Die didaktische Vertiefung kann je nach Anspruchsniveau differenziert werden.
  • Benötigt werden ein Computer mit Internetanschluss und ein Beamer.

()
1 Kommentare 3516 Aufrufe
DH
KV
BM
GYM
Kompetenzen
Beobachtungen festhalten, Entscheidungstechniken, Ergebnisse darlegen, visualisieren, Hypothesen aufstellen, Präsentationstechniken, Problemlösungstechniken, Recherchieren
Weitere Sprachen
Französisch, Italienisch, Englisch
Einarbeitung durch Lehrperson
Weiterbildung empfohlen
Unterrichtsdauer
1–4 Lektionen
Aktualisiert
02.08.2018

Lernziel
Lernende können erklären, wie in einem gut organisierten Markt ein Marktpreis entsteht und was ein Gleichgewichtspreis ist. Sie können die Konzepte von Tauschgewinn und Markteffizienz beschreiben und diesen Mechanismus mit Beobachtungen in ihrem Alltag vergleichen. Ferner können Sie die Erkenntnisse aus den Auswertungen des Spiels mit Aussagen der ökonomischen Theorie und Beobachtungen im Alltag vergleichen.

Stichworte
Angebot, Effizienz, Gleichgewichtspreis, Handel, Marktmechanismus, Marktpreis, Nachfrage, Preisbildung, Rente, Wettbewerb

Letzte Änderung:
02.08.2018: Alle Dokumente: Anpassung Layout

Änderungsverlauf: Änderungsverlauf einblenden Änderungsverlauf ausblenden

09.10.2017: Kleine Anpassungen in Lösungshinweisen und einzelnen Aufgaben.

28.08.2017: Vier neue Aufgabensets ersetzen das Arbeitsblatt, den Wissenstest und die Vertiefungsfrage.

01.09.2016: Design Pitgame erneuert. ACHTUNG: Spielkarten müssen neu erstellt werden.

Impressum

Konzeption
iconomix

Fachberatung
Prof. Dr. Yvan Lengwiler, Universität Basel
Dr. Rina Rosenblatt, SNB (fachliche Review)

Didaktische Beratung
Prof. Dr. Dieter Euler, Universität St. Gallen
Michèle Collenberg, Universität St. Gallen
Dr. Daniel Schmuki, Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung

Programmierung Applikation
Ergon Informatik AG, Zürich

Gestaltung Unterrichtsmaterialien
clearbrand gmbh, Zürich

Korrektorat
Rotstift AG, Bern

Kommentar für die Lehrperson (PDF, 95 KB)
Informationen zum Unterrichtsmodul

Dokumente

Foliensatz «Einführung in Pitgame»
Foliensatz «Einführung in Pitgame»
     
Fachtext
Fachtext
     
Aufgabenset 1

nahe am Spiel, Spielauswertung

Aufgabenset 1

nahe am Spiel, Spielauswertung

     
Aufgabenset 2

nahe am Spiel, GYM/BM

Aufgabenset 2

nahe am Spiel, GYM/BM

     
Aufgabenset 3A

zum Thema, Transferfragen ABU/DH/KV

Aufgabenset 3A

zum Thema, Transferfragen ABU/DH/KV

     
Aufgabenset 3B

zum Thema, Transferfragen GYM/BM

Aufgabenset 3B

zum Thema, Transferfragen GYM/BM

     

Pitgame

Die Spielkarten bleiben pro Produkt und Anzahl Spielenden gleich und können wiederver­wendet werden. Bitte beachten Sie die Erläuterungen im «Kommentar für die Lehrperson».

Video zum Thema

Video
Börse Zürich im Jahr 1962
()

Links zum Thema

Wie funktioniert der Markt - www.youtube.com/

Erste Bank Österreich. Kurzfilm über die Funktion eines Marktes. (14.09.2012 – 5:55)

Warum brauchen wir Märkte? - www.faz.net/

F.A.Z. Was bieten Produzenten? Was wollen Kunden? Die Antworten gibt es auf den Märkten. (22.01.2007)

Warum gibt es Angebot und Nachfrage? - www.faz.net/

F.A.Z. Die Suche nach dem „markträumenden“ Preis ist ein Prozess, getrieben von Versuch und Irrtum. (24.02.2007)

Preismanagement: Teuer macht sexy - www.wiwo.de/

WirtschaftsWoche. Wenn ein Produkt nicht trotz, sondern wegen des hohen Preises attraktiv ist. (09.07.2012)

Der letzte Tanz der Börsianer - www.nzz.ch/

NZZ. Am 31. Juli 1996 verabschiedeten sich die Zürcher Börsenhändler mit einem letzten Tanz von «ihrem» Ring. (24.02.2015)

Blogartikel zum Thema

Was ist Kapitalismus?

Ein nüchterner Beitrag zu einer oft emotional diskutierten Frage. (06.09.2015)

× Vielen Dank für Ihren Kommentar. Er wurde erfolgreich zur Überprüfung übermittelt.

Kommentare

Kommentar schreiben (Login erforderlich)

Michael Camenzind - Marktplatz im Schulzimmer

Pitgame zeigt eindrücklich über die Excel-Eingaben wie der Marktpreis zustande kommt. Die Lernenden sehen unmittelbar die Auswirkungen der Handelsbedingungen. Wenn ein/eine Lernender/Lernende die Moderation an der Excel übernimmt, hat sich eine schöne Klassendynamik eingestellt. Alle waren gespannt, wie sich die Kurve verändert.

Simpel und eindrücklich ist Pitgame um einen möglichen Markt zu simulieren.

19.10.2017

Verwandte Unterrichtsmodule (2)

Angebot und Nachfrage

«Rollenspiel Feuerwerksverkauf»

ABU
DH
KV
BM
GYM

Markteffizienz

«Lernspiel Schokoriegel»

DH
KV
BM
GYM