Schweizerische Nationalbank
Zehn goldene Regeln
Finanzielle Grundbildung
Geld, Währung, Finanzen
()
30 Aufrufe
Montag, 07. Juli 2014

Jugendliche haben häufig wenig Erfahrungen im Umgang mit Geld. Caritas lanciert deshalb ein neues Hilfsmittel für den Unterricht über Geld, Konsum und Schulden.

Caritas hat zusammen mit iconomix und weiteren Organisationen aus den Bereichen Bildung und Schuldenprävention sowie mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zehn goldene Regeln zum Umgang mit Geld entwickelt. Diese setzen sich zusammen aus einem kurzen und einfach verständlichen Text sowie einem gut einprägsamen Piktogramm.

Die goldenen Regeln enthalten grundlegende Informationen über den Umgang mit Geld und richten sich insbesondere an Jugendliche und junge Erwachsene. Zu jeder goldenen Regel gibt es ein Merkblatt mit weiterführenden Informationen.

Die goldenen Regeln und Merkblätter wurden in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Carmela Aprea vom Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB IFFP IUFFP) erprobt und evaluiert.

Für die Lehrpersonen an den Berufsfachschulen wurde mit fachlicher Unterstützung von fünf Lehrpersonen des allgemeinbildenden Unterrichts zusätzlich das Hilfsmittel «Anregungen zum Einsatz der 10 goldenen Regeln im Unterricht» erarbeitet.

Lesen Sie auch: Aufklärung zum Thema Schulden oder Wirkt Schuldenprävention?

Zum Thema:

  • Die Instrumente zu den goldenen Regeln können über die Website bestellt oder als PDF heruntergeladen werden.
  • Blog-Dossier: «Finanzielle Grundbildung»  

Für das iconomix-Team
Pascal Züger

× Vielen Dank für Ihren Kommentar. Er wurde erfolgreich zur Überprüfung übermittelt.

Kommentare

Anzahl verbleibender Zeichen: 800
captcha

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.

Verfassen Sie den ersten Kommentar.