Modul Allmendegüter: Spiel «Fischteich»

Rund ein Drittel der weltweiten Fischbestände gelten als überfischt. Und auch andere frei zugängliche Ressourcen werden systematisch übernutzt. Was sind mögliche Lösungsansätze? Und wieso gestaltet sich deren Umsetzung als schwierig? Das Modul Allmendegüter mit dem Spiel «Fischteich» liefert Antworten auf diese Fragen.

Gemeinschaftsweiden, Trinkwasser, Wälder, öffentliche Verkehrswege oder eben Fischgründe. Diese Güter haben alle etwas gemeinsam: Es handelt sich um sogenannte Allmendegüter. Das heisst, dass niemand vom Konsum ausgeschlossen werden kann, die Nutzung des Gutes durch eine Person allerdings jenen der anderen einschränkt. Frei zugängliche natürliche Ressourcen wie Fische werden deshalb vielfach übernutzt.

Wenn viele zu viel wollen

Im Modul Allmendegüter treffen die Lernenden in der Rolle von Fischerinnen und Fischern Entscheidungen darüber, wie viele Fische sie aus einem Teich fischen wollen. Das erklärte Ziel ist es, am Ende möglichst viele Fische zu fangen. Damit bietet das Gruppenspiel «Fischteich» einen intensiven, emotionalen Zugang sowie eine gemeinsame Erfahrungsbasis zum Thema Allmendegüter.

Die Auswertung der Spielrunden zeigt den Lernenden auf, wie sich das individuelle Handeln letztlich auf den Fischbestand auswirkt, und führt zu Diskussionen über die Angemessenheit des Verhaltens der Einzelnen im wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Sinne. Ebenso können im Spiel die Wirkung von Sanktionen und Konferenzen erprobt werden.

Das Spiel kann sowohl analog (durch Aufstrecken der Hand) als auch digital durchgeführt werden. Für die analoge Version können Masken zum Spiel bestellt werden. Für die digitale Version empfehlen wir als Umfragetool Pingo. Neu steht dazu ein Video-Tutorial bereit.

Fischteich digital durchführen – Einführung Umfragetool Pingo
Aufgabenset vereinfacht Reflexion und Transfer

Nebst dem Gruppenspiel und einem Fachtext steht ein Aufgabenset zur Verfügung. In einem ersten Teil unterstützt dieses die Lernenden, die Erlebnisse und Emotionen aus der Spielphase explizit zu machen und zu benennen. In einem zweiten Teil werden die erworbenen Kompetenzen durch Üben gefestigt und durch Transferaufgaben erweitert.

Das Modul ist breit einsetzbar und kann für verschiedene Anspruchsniveaus angepasst werden. Es eignet für den Allgemeinbildenden Unterricht (ABU) genauso wie für den Wirtschaftsunterricht an Gymnasien – und auch für Fächer wie Ökologie, Geografie und Staatskunde.

Modul Allmendegüter

Anhand des Gruppenspiels «Fischteich» erleben und erkennen Lernende die Allmendegüter-Problematik und diskutieren Lösungsansätze sowie die Schwierigkeiten bei deren Umsetzung.

Portrait von Patrick Stöckli
Beitrag von:
Patrick Stöckli
erstellt am 20.06.2022
geändert am 20.06.2022