Download

Online-Shopping

Faktenblatt

Zahlungsarten im Internet

Kreditkarte

Kreditkarte

  • Erst ab 18 Jahren und mit regelmässigem Einkommen erhältlich.
  • Eingabe der Kreditkarteninformationen online; monatliche Abrechnung.
  • Massnahmen, um Zahlungen sicherer zu machen: z. B. MasterCard Secure Code oder Verified by Visa (Passwörter, Codes und verschlüsselte Verbindungen).
  • Je nach Anbieter unterschiedlich hohe Gebühren.

✓ Pro ⨯ Contra
Schnell und unkompliziert Verschuldungsgefahr
Wird fast überall akzeptiert Karten- und Fremdwährungsgebühr
Rechnung, Vorkasse und Überweisung

Einzahlungsschein

  • Rechnung mit Einzahlungsschein; wird in der Regel mit der Ware zugestellt
  • Man hat 10–30 Tage Zeit, um die Rechnung zu begleichen. Doch manche Shops verlangen die Bezahlung vor der Lieferung (Vorkasse).
  • Rechnung kann per E-Banking, mit Postcard oder Einzahlungsschein am Postschalter in bar bezahlt werden.
✓ Pro ⨯ Contra
Sichere Zahlungsart Das Zahlen der Rechnung kann oft vergessen gehen, wenn man keine Übersicht behält
Bezahlen der Rechnung erst nach Erhalt der Ware Verschiedene Online-Shops akzeptieren nur Vorkasse
Prepaid-Kreditkarte

Paypal

  • Meist ab 14 Jahren erhältlich; nötig ist die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters.
  • Erhältlich bei Banken, bei der Post und am Kiosk. Bei Banken und bei der Post muss man dafür aber ein Konto haben.
  • Funktioniert wie eine Kreditkarte zum bargeldlosen Bezahlen im Internet und z. B. auch im Ausland.
  • Je nach Anbieter unterschiedlich hohe Gebühren.
✓ Pro ⨯ Contra
Schnell und unkompliziert Relativ hohe Gebühren
Fast überall akzeptiert Wiederholtes Einzahlen
Ausgabenkontrolle, da nur einbezahlter Betrag («pre-paid») ausgegeben werden kann  
Online-Bezahldienst z. B. PayPal

Paypal

  • Drittanbieter für Onlinezahlungen
  • Bezahlen im Internet über einen PayPal Account, bei dem man seine Kreditkarteninformationen oder ein Guthaben hinterlegt.
  • Bezahlung erfolgt per E-Mail und Passwort (SMS optional).
  • Kreditkarten- oder Kontoinformationen werden nicht an Online-Shop weitergegeben.
  • Teilweise Käuferschutz: Voraussetzungen und Bedingungen sind in den AGB und den entsprechenden Richtlinien festgehalten.
✓ Pro ⨯ Contra
Erhöhte Sicherheit, weil Infos nicht weitergegeben werden Gebühren, speziell auch bei Währungsumrechnung
Teilweise Käuferschutz (AGB) Vollständige Sicherheit kann nicht garantiert werden (Aufgepasst bei Phishing Mails)