Schweizerische Nationalbank
Best of iconomix-Blog 2015
Staat und Gesellschaft
Geld, Währung, Finanzen
Entwicklung, Wachstum, Umwelt
()
66 Aufrufe
Best of iconomix-Blog 2015
Montag, 04. Januar 2016

Im Jahr 2015 haben uns vier Themenbereiche besonders beschäftigt. Zum Jahreswechsel präsentieren wir Ihnen zehn Highlights aus diesen vier Bereichen.


Geldpolitik im Umbruch?

Die weltwirtschaftlichen und monetären Rahmenbedingungen stellten die Schweizer Geld- und Währungspolitik und die Schweizer Volkswirtschaft insgesamt im Jahr 2015 vor grosse Herausforderungen.

Warum die SNB den Euro-Mindestkurs aufhob

SNB-Präsident Thomas Jordan erklärte an der SNB-Generalversammlung von Ende April 2015 die Beweggründe für die Aufhebung des Euro-Mindestkurses.

SNB führt Negativzinsen ein

Ab dem 22. Januar belastet die SNB Guthaben auf ihren Girokonten mit negativen Zinsen. Was heisst das genau und was bedeutet es für Kleinsparer?

Wie negativ können Zinsen werden?

Für US-Ökonom Miles Kimball sind die gegenwärtigen Negativzinsen erst der Anfang. Nach ihm sollte Bargeld abgeschafft und die Zinsen weiter gesenkt werden.


Digitalisierung und Automatisierung

Computertechnologie und Robotik dürten das 21. Jahrhundert prägen. Die Art und Weise, wie wir arbeiten und wirtschaften, werden sich grundlegend ändern, davon ist auszugehen. Ein Vorbote und erstes Beispiel: die Digitalisierung der Finanzbranche.

Digital Pay – ferne Zukunft oder baldige Realität?

Kreditkarte oder Handy an der Kasse ans Lesegerät halten – piep – und schon ist bezahlt. Kontaktlos, praktisch und schnell – in der Schweiz aber kaum genutzt. Warum?

Alles wird anders

Die nächsten 50 Jahre werden anders sein, als wir es uns heute vorstellen können. Höchste Zeit, unsere Intuition neu zu kalibrieren.

 


Flucht, Migration und Ökonomie

Beispielslose Flüchtlingsströme aus dem Mittleren Osten und aus Afrika stellen Europa vor riesige Herausforderungen. Was sagen die Ökonomen zum Thema?

Mit Lotterien gegen das Ertrinken

Der englische Ökonom Paul Collier erklärt, weshalb eine geregelte Einwanderung auch für die Heimatländer besser wäre und wie eine Lotterie Leben retten könnte.

«Lasst sie arbeiten»

Weshalb sollten Flüchtlinge so schnell wie möglich arbeiten dürfen? Und warum könnte es zum Zielkonflikt kommen?

 

 


Der Aufstieg der Verhaltensforschung

Der Homo oeconomicus ist vernunftgeleitet und egoistisch – Menschen aber verhalten sich oft irrational, sind hilfsbereit und kooperativ. Verhaltensforscher verbinden Psychologie und Ökonomie und sind heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil der Volkswirtschaftslehre als sozialwissenschaftliche Disziplin.

Wie trifft man gute Entscheidungen?

Der deutsche Psychologe Gerd Gigerenzer sprach an der Universität Zürich zum Thema Entscheiden. Grundsätze der Verhaltensforschung in drei Beispielen.

«Das neoklassische Menschenbild ist absurd»

Der Siegeszug der Verhaltensökonomie – oder warum wir uns ständig daneben benehmen: Richard Thaler in Zürich.

Spitzensportler im Gefangenendilemma des Dopings

Der Griff zur verbotenen Spritze ist für den Einzelnen rational und für das Kollektiv verheerend. Neoklassische Spieltheorie als Wegbereiter der Verhaltensökonomie.

 


Für das iconomix-Team,
Samuel Berger

× Vielen Dank für Ihren Kommentar. Er wurde erfolgreich zur Überprüfung übermittelt.

Kommentare

Anzahl verbleibender Zeichen: 800
captcha

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.

Verfassen Sie den ersten Kommentar.