Schweizerische Nationalbank
Allmenden – damals und heute
Staat und Gesellschaft
()
62 Aufrufe
Allmenden – damals und heute
Mittwoch, 27. Januar 2016

Mehr als Kuhweiden aus dem Mittelalter: Gemeinschaftliches Wirtschaften funktioniert auch im 21. Jahrhundert. Die Veranstaltung zum Thema im Zürcher MoneyMuseum.

Bewässerung im Kanton Wallis. Quelle: Wikimedia – Pelerin

Der Begriff Allmende ist in der Ökonomie heute hauptsächlich im Zusammehang mit Marktversagen bekannt (engl. «tragedy of the commons»): Gemeinschaftliche und frei zugängliche Ressourcen werden übernutzt – die Weltmeere sind überfischt, die Atmosphäre zu stark verschmutzt, Wälder gerodet und öffentliche Strassen durch Stau verstopft.

Dass viele Allmendegüter über Jahrhunderte erfolgreich bewirtschaftet wurden, geht dabei oft vergessen. Im Wallis exisitiert ein jahrhundertealtes Bewässerungsystem, das auch heute noch mit kollektiven Nutzungsrechten funktioniert. Neben traditionellen «Commons» bietet die Vernetzung übers Internet heute Möglichkeiten zu neuen Formen des kollektiven Wirtschaftens.

Wie funktionieren kollektive Wirtschaftsformen? Unter welchen Bedingungen können Commons entstehen? Können sie den Markt ersetzen, wo dieser versagt? Mit diesen Fragen befasst sich die deutsche Autorin und Commons-Expertin Silke Helfrich. Sie stellt im Rahmen eines Vortrages im MoneyMuseum Zürich ihr neues Buch «Die Welt der Commons – Muster gemeinsamen Handelns» vor.


Die Welt der Commons – mit Silke Helfrich

Donnerstag, 18. Februar 2016, 18:30
MoneyMuseum, Hadlaubstrasse 106, 8006 Zürich

Aufgrund beschränkter Platzzahl ist eine Anmeldung bis 11. Februar empfohlen: infosunflower.ch

Das MoneyMuseum ist ein Angebot der Sunflower Foundation. Die Sunflower Foundation hat zum Ziel, das gesellschaftliche Verständnis für das moderne Geldwesen zu fördern. Gegründet wurde Sie vom Zürcher Financier, Historiker und Psychologen Jürg Conzett.


Lesen Sie auch: Eine Reise durch die Welt des Geldes

Für das iconomix-Team,
Samuel Berger

× Vielen Dank für Ihren Kommentar. Er wurde erfolgreich zur Überprüfung übermittelt.

Kommentare

Anzahl verbleibender Zeichen: 800
captcha

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.

Verfassen Sie den ersten Kommentar.