Schweizerische Nationalbank
Die Zürcher Seidenindustrie
Entwicklung, Wachstum, Umwelt
()
22 Aufrufe
Die Zürcher Seidenindustrie
Dienstag, 11. Juni 2019

Zürich war einst berühmt für seine Seidenindustrie. Der Podcast Turicana erzählt die beinahe in Vergessenheit geratene Geschichte.

Kokon der Seidenraupe. Bild: pixabay - LoggaWiggler (CC)

Der Zürcher Geschichts-Podcast Turicana befasst sich in zwei Folgen mit der Zürcher Seidenindustrie. Die Studentin Robin Bretscher führt auf Schweizerdeutsch gekonnt durch die Zeitalter und gibt Einblick in eine Industrie, die im 16. Jahrhundert einen rasanten Aufstieg und im 20. Jahrhundert ihren Niedergang erlebte.

Im Mittelpunkt der ersten Folge stehen die Brüder David und Heinrich Werdmüller, die als eigentliche Begründer der Zürcher Seidenindustrie gelten. Sie wendeten im 16. Jahrhundert als erste das Verlagssystem im grossen Stil an, bei dem die Rohseide auf Haushalte auf dem Land verteilt und dort in Heimarbeit versponnen wurde. Zusätzlich profitierten die Gebrüder von einem Zolldisput im Jahre 1587, der einen billigen Export ihrer Seide nach Frankreich ermöglichte und sie für damalige Verhältnisse sehr reich werden liess.

Die zweite Folge setzt den Schwerpunkt auf das 19. Jahrhundert. Neben Krefeld, Como und Lyon war Zürich zu einem führenden Zentrum in der Seidenindustrie aufgestiegen. Der weltweite Seidenhandel und der Vertrieb der Stoffe führte dazu, dass sich in Zürich eine gut funktionierende, international tätige Finanzindustrie ansiedelte.

Einer der Gesprächspartner von Robin Bretscher ist der Historiker Alexis Schwarzenbach, Projektleiter von Silk History since 1800 an der Hochschule Luzern und Nachfahre einer Thalwiler Seidenfabrikanten-Dynastie. Laut Schwarzenbach begann der Niedergang der Seidenindustrie mit dem Ausbruch der Weltwirtschaftskrise im Jahr 1929, unter der Seide als Luxusgut besonders stark litt. Die erstarkende Konkurrenz im Ausland, die in zunehmenden Grade fähig war, ebenfalls hochwertige Seidenprodukte anzufertigen, besiegelte im späten 20. Jahrhundert den Untergang der Zürcher Seidenindustrie.

Warum ist dieser einst so wichtige Wirtschaftszweig beinahe in Vergessenheit geraten? Alexis Schwarzenbach geht auf diese Frage im folgenden Podcast-Ausschnitt ein.

Video
Robin Bretscher im Gespräch mit Alexis Schwarzenbach

Zu allen Podcasts von Turicana geht es hier.

Lesen Sie auch
Zum Thema
× Vielen Dank für Ihren Kommentar. Er wurde erfolgreich zur Überprüfung übermittelt.

Kommentare

Anzahl verbleibender Zeichen: 800
captcha

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.

Verfassen Sie den ersten Kommentar.