Schweizerische Nationalbank
David Dorn zu Gast bei Roger Schawinski
Beschäftigung, Einkommen, Konjunktur
China
Markt und Handel
()
121 Aufrufe
David Dorn zu Gast bei Roger Schawinski
Dienstag, 12. März 2019

Der renommierte Ökonom der Universität Zürich gibt Einblick in seine Forschung, seinen Werdegang und äussert sich zu Donald Trump.

Bild: pixabay - (CC)

David Dorn ist Professor für Arbeitsmärkte und internationalen Handel an der Universität Zürich. Laut dem aktuellen Ökonomen-Ranking der NZZ zählt der in Dielsdorf aufgewachsene 39-Jährige trotz seines jungen Alters bereits zu den einflussreichsten Ökonomen der Schweiz. In seiner Forschung befasst sich Dorn mit den Auswirkungen von Globalisierung und Technologie auf den Arbeitsmarkt, Politik und Gesellschaft.

Im Radio 1-Interview mit Roger Schawinski spricht Dorn über seinen Werdegang sowie über das sich wandelnde Bild des «homo oeconomicus» und die damit verbundenen Auswirkungen auf Forschung und Lehre. Auf seine kürzlich erschienene Forschungsarbeit zum Thema «Superstar-Firmen» geht Dorn ebenfalls ein.

Fokus China

Das aufstrebende Reich der Mitte gerät immer wieder in den Fokus des 55-minütigen Gesprächs zwischen Schawinski und Dorn. Chinas Versuch, vom Billigproduzent zum Technologie-Leader aufzusteigen, schürt im Westen, insbesondere im Silicon Valley, Ängste vor Arbeitslosigkeit. Dorn relativiert: Da die Wirtschaft kein Nullsummenspiel sei, müsse es nicht zwingend Gewinner und Verlierer geben, sondern es sei durchaus möglich, dass beide Seiten profitierten.

Video
Doppelpunkt: David Dorn im Gespräch mit Roger Schawinski

Des Weiteren geht Dorn auf die Handels- und Wirtschaftspolitik von Donald Trump ein, der er skeptisch gegenübersteht. Die von Trump eingeführten Wirtschaftszölle mit dem Ziel, Arbeitsplätze zu erhalten, haben laut Dorn nicht den gewünschten Effekt, da die meisten Zölle nur für China gelten würden. Im Endeffekt führe diese einseitige Handelspolitik lediglich dazu, dass die USA aus anderen Ländern, wie zum Beispiel Vietnam, ihre Waren importiere.

Das vollständige Interview finden Sie hier: Radio 1. Prof. Dr. David Dorn bei Doppelpunkt (10.03.2019)

Dieser Beitrag wurde am 14.03.2019 überarbeitet.

Zum Thema
× Vielen Dank für Ihren Kommentar. Er wurde erfolgreich zur Überprüfung übermittelt.

Kommentare

Anzahl verbleibender Zeichen: 800
captcha

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.

Verfassen Sie den ersten Kommentar.