Schweizerische Nationalbank
Die Weltwirtschaft – ein lebendiger Organismus
Entwicklung, Wachstum, Umwelt
Video
()
85 Aufrufe
Die Weltwirtschaft – ein lebendiger Organismus
Mittwoch, 18. November 2015

Eine Animation von howmuch.net zeigt die Entwicklung der grössten Volkswirtschaften der Welt seit 1980.

Die Illustration basiert auf Daten des Internationalen Währungsfonds zum jährlichen Bruttoinlandprodukt der gezeigten Länder. Einige Punkte fallen auf:

  • Für die meisten Länder der Welt glichen die letzten Jahrzehnte einer Achterbahnfahrt: Viele der Zellen im Video werden grösser, schrumpfen wieder und nehmen wieder zu. Das heisst, auf der globalen Rangliste sind die entsprechenden Länder hoch und auch runter gerutscht.
  • Absolute Zahlen sind in dieser Illustration nicht ersichtlich. Natürlich hat sich über die letzten 35 Jahre nicht nur die Rangliste der Länder verändert – der gesamte «Kuchen» der Weltwirtschaft ist auch grösser geworden. Viele der «schrumpfenden» Volkswirtschaften sind durchaus gewachsen.
  • Einzige klare Tendenz ist der rasante Aufstieg Chinas: China überholt Japan und der Anteil Asiens an der Weltwirtschaft steigt von einem Fünftel auf einen Drittel.

Eine weitere interessante Grafik von howmuch.net zeigt die Grössenverhältnisse der weltweit wichtigsten Volkswirtschaften im Jahr 2014. Dabei ist zusätzlich für jedes Land die Bedeutung der drei Sektoren Landwirtschaft, Industrie und Dienstleistung ersichtlich.

howmuch.net, ein US-amerikanischer Online-Dienst, bietet verschiedene Illustrationen und Informationen zu den persönlichen Finanzen und Kosten von Dienstleistungen in den USA.

Lesen Sie auch:

Zum Thema:

Für das iconomix-Team,
Samuel Berger

Dieser Blog wurde am 09.10.2017 aktualisiert.

× Vielen Dank für Ihren Kommentar. Er wurde erfolgreich zur Überprüfung übermittelt.

Kommentare

Anzahl verbleibender Zeichen: 800
captcha

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.

Verfassen Sie den ersten Kommentar.