Schweizerische Nationalbank
6000 Jahre Urbanisierung
Entwicklung, Wachstum, Umwelt
()
75 Aufrufe
6000 Jahre Urbanisierung
Dienstag, 30. August 2016

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt heutzutage in Städten. Eine interaktive Grafik zeigt die Entwicklung der städtischen Bevölkerung über die letzten 6000 Jahre.

Bild: Printscreen metrocosm.com

Die weltweite Urbanisierung – das heisst die Ausbreitung städtischer Lebensformen – kennt keinen Halt. 2008 lebten zum ersten Mal weltweit mehr Leute in Städten als auf dem Land. Während der Urbanisierungsprozess in den westlichen Ländern nur noch langsam voranschreitet, wachsen Städte in Schwellen- und Entwicklungsländern zu Millionenmetropolen heran.

Um die heutige Städteentwicklung zu verstehen und deren Auswirkungen auf die Umwelt abschätzen zu können, ist ein Blick in die Vergangenheit nötig. Wo sind die ersten Städte entstanden? Wie hoch war deren Bevölkerungsanzahl? Und welche geografischen Bedingungen haben die Bildung von Städten in der Vergangenheit begünstigt?

Forscher der Yale Universität haben erstmals Daten der Städteentwicklung über die letzten 6000 Jahre (3700 v. Chr. bis 2000 n. Chr.) digitalisiert. Auf Basis dieser lassen sich beispielsweise interaktive Karten, die die Urbanisierung im Zeitraffer aufzeigen, zusammenstellen. Wir empfehlen Ihnen die folgende Infografik von Metrocosm, einer Website, die sich ganz der Analyse und Visualisierung von Daten und Statistiken widmet:

Metrocosm. Watch as the world’s cities appear one-by-one over 6,000 years

Folgen Sie dem Urbanisierungstrend der Geschichte und erleben Sie wo die ersten Städte entstanden sind und welche Grössenordnung sie angenommen haben.


Zum Thema:


Für das iconomix-Team,
Josipa Markovic

× Vielen Dank für Ihren Kommentar. Er wurde erfolgreich zur Überprüfung übermittelt.

Kommentare

Anzahl verbleibender Zeichen: 800
captcha

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.

Verfassen Sie den ersten Kommentar.