Mit Kryptowährungen zum Millionär

Mit 21 Jahren bereits Multimillionär? Und das auch noch durch Investitionen in Kryptowährungen? Dadvan Yousuf aus dem irakischen Kurdistan hat genau das geschafft.

Ronnie Grob, Chefredaktor des «Schweizer Monat», hat im Interview (Video unten) mit dem jungen Aufsteiger über die Hintergründe seiner  Kryptokarriere gesprochen.

Dadvan Yousuf kam 2003 im Alter von knapp drei Jahren in die Schweiz. Die Flüchtlingsfamilie lebte zunächst in Neuenburg, danach in Ipsach bei Biel. Als Fünftklässler stiess Yousuf im Internet auf den Begriff Bitcoin. Damit öffnete sich ihm eine Tür in eine vollkommen neue Welt.

Für den Kauf seiner ersten 10 Bitcoins – damals rund 15 Euro wert – verkaufte er 2011 all seine Spielsachen. Heute besitzt Yousuf durch seine Kryptoinvestitionen ein Vermögen in Millionenhöhe. Sein nächstes Projekt ist die Lancierung der weltweit ersten Crypto-Education-Plattform. Eine Aufsteigergeschichte der ganz besonderen Art.

 

Zum Interview mit dem "Schweizer Monat"

Links zum Thema

Daniela Waser
Beitrag von:
Daniela Waser
erstellt am 11.01.2022
geändert am 11.01.2022