Altersvorsorge – Fokusthema 2022

Nur wenige Themen bereiten den jungen Erwachsenen in der Schweiz so viel Unbehagen wie die Vorsorge und die Sicherheit im Alter. Iconomix stellt die Zukunft der schweizerischen Altersvorsorge und damit verbunden langfristige Finanzentscheidungen von Privathaushalten ins Zentrum der Tagung 2022.

Wir werden das Tagungsthema «Altersvorsorge – Der Generationenvertrag auf dem Prüfstand» aus einer finanzwissenschaftlichen und einer volkswirtschaftlichen Perspektive beleuchten:

Prof. Christoph Schaltegger, Universität Luzern, wird auf die heutige Situation der Altersvorsorge in der Schweiz und deren Herausforderungen eingehen. Er schafft damit die Brücke zum neuen Iconomix-Modul Altersvorsorge, das an der Tagung lanciert werden soll. Schaltegger gilt in Bezug auf das Schweizer Vorsorgesystem als ausgewiesener Experte.

Prof. Tabea Bucher-Koenen, Universität Mannheim und Co-Direktorin des Mannheim Institute for Financial Education (MIFE), wird in ihrem Referat auf den Zusammenhang zwischen Finanzwissen, Altersvorsorgeplanung und Vermögensaufbau im Alter eingehen und einen Überblick über die aktuelle Forschung und Debatte geben. Sie wird namentlich auch auf die Herausforderungen für Frauen (Teilzeitarbeit, Erwerbsunterbrüche usw.) und für das Tieflohnsegment zu sprechen kommen.

Neben den zwei Impuls-Referaten stehen diverse Workshops zur Auswahl. Die Tagung bietet zudem Gelegenheit für den Austausch mit den Referentinnen und Referenten sowie anderen Fachlehrpersonen.

Anmeldung zur Tagung

Die Iconomix-Tagung findet am Freitag, 9. September 2022 (8.30 – 15.30 Uhr) an der Pädagogische Hochschule Zürich (Lagerstrasse 2, 8090 Zürich) statt. Sie richtet sich an Lehrpersonen, die auf Sekundarstufe II Wirtschafts- und Gesellschaftsfächer unterrichten (GYM, BM, KV, DH, ABU) sowie weitere Interessierte.

Hinterlassen Sie unter folgendem Link Ihre E-Mail-Adresse, damit wir Sie zur gegebenen Zeit über das definitive Programm und die Anmeldung informieren können. Die Teilnahmegebühr inkl. Mittagessen beträgt CHF 200.

Zum Hintergrund des Themas

Als das schweizerische Altersvorsorge-System geschaffen wurde, waren die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen anders als heute. Man ging davon aus, dass aufgrund eines starken Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstums die Finanzierung der Renten durch die arbeitende Generation über Jahrzehnte garantiert sein wird.

Doch schon länger zeichnet sich ab, dass insbesondere die zunehmende Alterung der Bevölkerung – neben anderen gesellschaftlichen Veränderungen und den historisch tiefen Zinsen – eine grosse Herausforderung für die Altersvorsorge darstellt.

Um die finanziellen Herausforderungen der schweizerischen Altersvorsorge langfristig zu bewältigen, braucht es bei der ersten und zweiten Säule (der AHV und der BV) Veränderungen sowohl auf der Einnahmeseite als auch auf der Ausgabenseite.

Viele der Reformansätze sind indes heftig umstritten. Es besteht somit die Gefahr, dass sich die politischen Lager und die Generationen gegenseitig blockieren und daher keine nachhaltige Lösung gefunden werden kann.

Wie Iconomix das Thema aufgreift:

  • Neues Modul Altersvorsorge (Drei Faktenblätter mit Auftrag): Vermittelt werden wichtige Konzepte und Herausforderungen sowie mögliche Lösungsansätze. Geeignete Fächer: ABU, Wirtschaft und Gesellschaft. Publikation: August 2022.
  • Komplettüberarbeitetes Modul «Demografischer Wandel» (Excel-Simulation). Zeigt einen Weg auf, wie das wichtige aber abstrakte Thema im Unterricht aufgegriffen werden kann. Geeignete Fächer: Wirtschaft und Recht, Geografie, Geschichte und Staatskunde. Publikation: August 2022.
Beitrag von:
Iconomix-Team
erstellt am 29.04.2022
geändert am 09.05.2022